Ein schönes Beispiel für App-Journalismus – oder anders gesagt: wenn es eilt, ist jeder Unsinn zur Publikation geeignet. Und die Ironie dabei liegt im letzten Satz dieses skurrilen Tagesanzeiger-Artikels.

Ja, ist es denn in Zürich so viel heisser als bei uns? Diesen unsäglichen Artikel könnte man dann der Hitze zur Last legen. Ansonsten geht das in die Kategorie „das dementierte Gerücht“. Dass man immer jemanden findet, der zu jedem Quatsch Journalisten gegenüber Auskunft gibt, ist als „Mühlemann-Phänomen“ erforscht und bekannt.

Höhepunkt ist der letzte Satz: „In der Schweiz ist diesen Leuten zumindest die Aufmerksamkeit der Medien sicher.“

Was zu beweisen war…

20110722-080837.jpg

20110722-080850.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s